Seminare mit The Work of Byron Katie
Wege zu mehr Freude und innerem Frieden

Über uns 

Zweimal Michael, zweimal Coaches für The Work, zwei unterschiedliche Generationen und Hintergründe. Beide haben wir eigene Unternehmungen und veranstalten gemeinsam Seminare. Der eine kommt aus Bayern, der andere lebt in Berlin.



Michael Noack

Michael Kilpper 



Michael Noack: "Ich heiße Michael Noack und bin begeisterter „Worker“. Ich wende die Methode seit sechs Jahren an. In dieser Zeit habe ich sehr viele wunderschöne Augenblicke erleben dürfen, in denen ich einschränkende Überzeugungen, festgefahrene Muster und stressige Gedanken in mir entdecken konnte und die sich in den anschließenden Hinterfragungs-Prozessen (The Work) aufgelöst haben. Manche Momente waren so befreiend, dass sich mein neuer innerer Zustand wie ein „Wunder“ angefühlt hat, auch wenn diese Bezeichnung manchen vielleicht etwas übertrieben anmutet. 

Die Work öffnet mich immer wieder für neue konstruktive Wege, mit dem umzugehen, was sich in meinem Leben zeigt. Es hilft mir, Verantwortung zu übernehmen und klar zu sehen, wie ich mich aus der Opferrolle befreien kann. Es ermöglicht mir, zu erkennen, was passiert ist, wie ich mich verhalten habe und was die Ergebnisse dieses Verhaltens sind.

Für mich ist die Work ein enormes Geschenk, welches mich äußerst wirkungsvoll dabei unterstützt, Licht in vergangene Verletzungen zu bringen. Und die Gedanken und Überzeugungen, die diese Verletzungen unterstützen, zu identifizieren, zu hinterfragen und dabei aufzulösen. 

Für mich ist es immer wieder auf`s Neue spannend, zu bemerken, wenn in mir kein Raum für das ist, was ist. Wenn ich mir eine Geschichte erzähle, die mich dazu bewegt, mich dem zu widersetzen, was ist. Um dann zu erleben, wie befreiend es ist, damit zu arbeiten und meine Überzeugungen in Frage zu stellen. Dabei geht es sehr oft darum, eine verloren gegangene Verbindung zu Menschen wiederzuentdecken und neu zu beleben.

Ich wende die Work regelmäßig an und lasse mich dabei am liebsten von jemandem begleiten, weil ich mich dabei voll auf mich einlassen kann und alle Freiheiten habe, meine eigenen Wahrheiten zu finden. Mittlerweile bin ich Teil eines kleinen Netzwerks von Menschen auf die ich jederzeit zugehen kann, wenn eine Situation in meinem Alltag einen oder mehrere stressige Gedanken in mir ausgelöst hat. Ich erlebe das als äußerst hilfreich, unterstützend und befreiend. (http://www.noack-consulting.net)"


Michael Kilpper: "Mein Name ist Michael Kilpper und ich betreibe IBSR/The Work of Byron Katie als Coach auch in Nebentätigkeit zu meinem normalen Beruf. Mein Ziel ist, die Methode verbreiten zu helfen. Warum? Weil ich oft erlebe, dass Menschen (und ich selbst), die ihre Gedanken nicht mehr automatisch für wahr halten, freier, klarer und verbundener mit Anderen werden. 

Mir selbst war es lange wichtig, mit Leistungen zu glänzen – das war (und ist immer mal wieder) ganz schön stressig. Meist lagen und liegen dahinter Gedanken oder lang eingeübte Glaubenssätze, die wenig nützlich geschweige denn freudvoll sind. 

Durch Zufall habe ich vor Jahren The Work kennengelernt - und am Anfang gleich zur Seite geschoben. Ich habe die Methode einfach nicht verstanden, sie wirkte auf mich viel zu simpel. Erst einige Zeit später dann das 'Aha' durch ein Seminar und durch die Erfahrung von mehr Klarheit, eine „Rückkehr“ zur inneren Stille hinter dem Gedankenchaos. IBSR/The Work, die ich als Meditation begreife, ist regelmäßiger Begleiter in meinem Leben geworden. Ich bin zertifizierter Coach im "Verband für The Work". (www.doityourself-coaching.de)"

 

Coaching-Prinzipien 

Als Mitglieder im Verband für The Work gelten für uns folgende Prinzipien in Coaching-Begleitungen...
https://www.vtw-the-work.org/fileadmin/Download_Dateien/Prinzipien_fu__r_Begleiter_innen_14032017.pdf

... sowie der Ethik-Kodex:  https://www.vtw-the-work.org/fileadmin/Download_Dateien/Ethik_Kodex_vtw.pdf