Seminare mit The Work of Byron Katie
Wege zu mehr Freude und innerem Frieden

Ressourcen 

Was ist IBSR bzw. The Work of Byron Katie?

Inquiry-based stress reduction (IBSR) bzw. The Work of Byron Katie ist ein einfacher und kraftvoller Frageprozess zum Aufdecken von belastenden inneren Einstellungen und stressauslösenden Gedanken. Durch die Methode gelingt es, Gedanken und Glaubenssätze zu identifizieren, die zu Ärger, Frust und Stress führen und diese schrittweise durch Hinterfragen aufzulösen. Sie lässt sich wunderbar für die Reflexion von Alltagskonflikten, Beziehungsstress, Ärger im täglichen Leben oder zur Auflösung stressiger Denkmuster einsetzen. 

Durch die regelmäßige Anwendung der Methode verändert sich der Blick auf die Realität, die Mitmenschen und uns selbst: Er wird freundlicher, respektvoller und unangenehme Gefühle nehmen ab. An ihre Stelle treten mehr Klarheit und Lebensfreude. 

IBSR/The Work wirkt – wenn man sie anwendet.

Das Schöne ist: Man kann die Methode schnell lernen und überall einsetzen. Alleine oder mit anderen. Und es gibt kein Richtig oder Falsch. Nur ein paar Kniffe, die helfen, dass der Prozess wirklich wirkt.


Material

Hier finden Sie Material von Byron Katie, mit dem Sie sich alles Wesentliche aneignen können:

Hier finden Sie Material von Byron Katie, bei dem Sie alles Wesentliche aneignen können:  https://www.thework.com

Auszug aus „Lieben, was ist“ (Lesezeit ca. 30 Minuten):  https://thework.com/wp-content/uploads/2019/02/The-Work-of-Byron-Katie-Little-Book-German.pdf

Kurzanleitung The Work:  https://thework.com/wp-content/uploads/2018/02/Instructions_german_26jan2012_A4.pdf

Arbeitsblatt "Urteile über Deinen Nächsten":  https://thework.com/wp-content/uploads/2019/11/jyn_de_14jul2019_a4_form.pdf

Arbeitsblatt „Untersuche eine Überzeugung“:  https://thework.com/wp-content/uploads/2019/07/obaat_de_14may2019_a4-r.pdf


Fragen & Antworten

Warum sollte man die Methode machen?

Niemand braucht IBSR/The Work. Es ist einfach eine Methode, um Ärger oder Frust zu lösen und mehr Selbsterkenntnis zu erlangen. Immer wieder hört man, „lass‘ doch einfach los“ oder „akzeptiere es“. Aber wie?

Der menschliche Verstand will Recht haben und behalten. Dann analysiert er und urteilt – oft automatisch, nebenbei. Und gerade dieses automatische Urteilen und Denken kann genutzt werden für mehr inneren Frieden, Freude und Freiheit. Durch die Anwendung der Work, wird quasi über Bande, das Loslassen und Akzeptieren erreicht und eingeübt. 

Was sind die Ursprünge von The Work?

Byron Katie hat sie „entdeckt“ und so genannt. Manche sehen eine Nähe von The Work zu den Arbeiten von Albert Ellis, dessen Methode im Bereich der kognitiven Verhaltenstherapie wissenschaftlich sehr gut belegt ist. Manche sehen eine Nähe zur Philosophie der Stoiker oder zum Buddhismus. Für viele ist The Work einfach Introspektion und eine von Stress befreiende Erfahrung. 

Was ist das Ziel?

Ziel ist, glücklich(er) zu sein und zu leben - wenn das ein Thema für Sie ist. Meist dient dies auch anderen Menschen – weil Kommunikation und Verhalten freundlicher, klarer und stressfreier werden. 

Ist das nicht egoistische Selbstoptimierung?

Prüfen Sie es für sich selbst. Unserer Erfahrung nach wurden wir selbst freundlicher und friedfertiger.

Ist The Work nicht esoterisch?

The Work - das sind vier Fragen und die anschließenden Umkehrungen. In der Praxis ist The Work sozusagen ein freundlich-kritisches Hinterfragen des eigenen automatischen Denkens und der eigenen Überzeugungen.  

 

Wissenschaft

In der Forschung wird für The Work of Byron Katie oft der englische Begriff IBSR (Inquiry-based Stress Reduction) verwendet. Die Forschung ist noch recht jung, die quantitative Basis begrenzt. Die Ergebnisse sind positiv (Langzeitevidenz liegt noch nicht vor). 

Zur kognitiven Verhaltenstherapie nach Albert Ellis - zu der inhaltliche bzw. methodische Überschneidungen gesehen werden - liegen signifikant mehr Studien über längere Zeiträume vor. Diese sind sehr positiv; die Wirkeffizienz unterscheidet sich jedoch nach Anwendungsfeldern. 

Eine Liste zu wissenschaftlichen Publikationen zu IBSR mit Links findet sich hier:  https://www.vtw-the-work.org/the-work/forschung

 

Buchtipps

Bücher von Byron Katie:

„Ich brauche Deine Liebe, ist das wahr?“

„Lieben, was ist“

Nur auf Englisch: “A mind at home with itself“

Bücher von Dritten:

(Empfehlung für Einsteiger) Moritz Boerner: „Byron Katies The Work" (deutsch)

Ernest Holm Svendson: “How to End the Stories that screw up your life”

 

Links

Byron Katie`s Website mit viel Material:  https://www.thework.com

Verband für The Work in Deutschland:  https://www.vtw-the-work.org

Erfahrener Ausbilder für The Work:  https://www.ralf-heske.de

 

Websites der beiden Michaels:

Michael Noack, erfahrener Trainer für Führungskräfte und Teams sowie Coach für The Work:  https://www.noack-consulting.net

Michael Kilpper, Coach für The Work: https://www.doityourself-coaching.de